Einsatz 13/14

 

Einsatz 13/14 am  11.12.2014

Alarmierung: um 15.56 Uhr

Abrücken: LF10 um 16.05 Uhr 

Abrücken: MTW um 16.07 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 16.09 Uhr    

 

Kaminbrand in Einfamilienhaus am Sägeweg.

Bei der Anfahrt ist Funkenflug aus dem Kamin sichtbar.

Eine Erwärmung der Verputzten Wände des Kamins ist spürbar. 

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstelle.
  • Brandschutz sicherstellen.
  • Kontrollieren der Stockwerke auf Erhitzung des Kamins und Austritt von Funken.
  • Schornsteinfeger angefordert.
  • Asche und Glanzruß aus dem Kamin mit Schornsteinfegerwerkzeug entfernt.
  • Eigentümer auf die Belüftung des Hauses hingewiesen.
  • In Absprache mit dem Schornsteinfeger Einsatzstelle an der Besitzer übergeben und einrücken der Feuerwehr gegen 17.30 Uhr.

Einsatz 12/14

 

Einsatz 12/14 am  23.10.2014

Alarmierung: um 18.04 Uhr

Abrücken: LF10 um 18.09 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 18.10 Uhr    

 

Eine Tanne mit ca.40cm Durchmesser droht auf die Kirchdorferstarße bzw. den Fußgängerüberweg zu fallen. Der Wurzelstock hat schon aufgeweichten Boden angehoben.

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstelle.
  • Vollsperrung der Straßenkreuzung.
  • Ausleuchte der Einsatzstelle.
  • Demontage des Gartenzaunes.
  • Fällen des Baumes und ablegen des Holzes beim Besitzer.
  • Säubern der Straße. 
  • Übergabe der Einsatzstelle an den Besitzer.

 

Einsatz 09/14     10/14       11/14 

 

Einsatz  am  21.10.2014

Alarmierung: um 20.40 Uhr

 

Abrücken: LF10 um 20.45 Uhr 

Abrücken: MTW um 21.00 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 21.47 Uhr  

 

Am Abend des 21. Oktobers wurde die Dettinger Feuerwehr nahezu zeitgleich zu drei Einsätzen gerufen.

Einsatz 09/14 

Durch den noch immer anhaltende Sturm fiel ein Baum über die Fahrbahn am Griesweg.  

Einsatz 10/14 

Als nächstes wurde dann die Feuerwehr an die Dettinger Ortseinfahrt gerufen, auch hier lagen mehrere große Äste über der Fahrbahn.

Einsatz 11/14 

Der dritte Einsatz an diesem Abend war dann in der Kirchdorfer Straße, wo fehlende Dachziegel auf einem Satteldach ersetzt werden mußten. 

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstellen.
  • Zeitweise Vollsperrung der Straße.
  • Ausleuchten der Einsatzstellen.
  • Aufnehmen des kontaminierten Ölbinders.
  • Absägen der Äste und Bäume und ablegen des Holzes am Fahrbahnrand.
  • Verschließen des Daches mit Dachziegeln. 
  • Auflösen der Sperrung.
  • Reinigen der Einsatzmittel.

Einsatz 08/14

 

Einsatz 08/14 am  13.09.2014

Alarmierung: um 10.12 Uhr

 

Abrücken: MTW um 10.20

Eintreffen am Einsatzort MTW: um 10.25 Uhr    

 

An der Einsatzstelle der Autobahnraststätte Dettingen/West befindet sich eine ca. 75m lange Ölspur im Parkplatzbereich.

Der Verursacher bzw. der Anrufer befinden sich nicht am Einsatzort.

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstelle.
  • Absperren des Parkplatzes.
  • Abstreuen mit Ölbinder.
  • Aufnehmen des kontaminierten Ölbinders.
  • Kontrolle der Regeneinlaufrinne.
  • Aufstellen von Ölspurschildern. 
  • Auflösen der Sperrung.
  • Reinigen der Einsatzmittel.

 

 

Einsatz 07/14

 

Einsatz 07/14 am  30.08.2014

Alarmierung: um 17.14 Uhr

Abrücken: LF10 um 17.19 Uhr 

Abrücken: MTW um 17.22

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 17.24 Uhr    

 

Verkehrsunfall auf der Kreuzung Illerstraße / Robert-Bosch Straße.

Roter Opel steht schwer beschädigt mittig im Kreuzungsbereich und Betriebsstoffe laufen aus. Ein weißer Lieferwagen liegt auf der Seite im Grünstreifen. Eine schwer- und eine leichtverletzte Person werden bereits vom Rettungsdienst versorgt.

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstelle.
  • Vollsperrung der Straße und unterstützen des Rettungsdienstes.
  • Brandschutz mittels C-Rohr sicherstellen.
  • Batterien abklemmen und auffangen der auslaufenden Betriebsstoffe.
  • Unterstützung des Abschleppunternehmens.
  • Säubern der Straße. 
  • Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei.

 

 

Einsatz 06/14

 

Einsatz 06/14 am  11.08.2014

Alarmierung: um 0.10 Uhr

Abrücken: LF10 um 0.15 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 0.18 Uhr    

 

Nach starkem Gewitter liegt ein Baum an der Autobahnbrücke über die Straße und versperrt die Fahrbahn. Zwei KFZ stehen davor.

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstelle.
  • Vollsperrung der Straße und ausleuchten der Einsatzstelle.
  • Absägen des Baumes, und ablegen des Holzes am Fahrbahnrand.
  • Säubern der Straße. 

 

 

Einsatz 05/14

 

Einsatz 05/14 am 09.08.2014

Alarmierung: um 14.02 Uhr

Abrücken: LF10 um 14.05 Uhr 

Abrücken: MTW um 14.07 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 14.08 Uhr  

Eintreffen am Einsatzort MTW: um 14.10 Uhr  

 

Grauer Ford Focus steht im Vollbrand, neben einem abgemähten Getreidefeld.

Der Fahrzeughalter ist Vorort. Keine Personen sind im Fahrzeug.

 

  • Absichern und Erkundung der Einsatzstelle.
  • Ablöschen des Fahrzeugs unter Atemschutz mit einem Strahlrohr.
  • Riegelstellung zum Getreidefeld. Vollsperrung der Straße.
  • Entfernen der Armaturenbrettverkleidung zum Ablöschen von Glutnestern.
  • Aufnahme von Brandschutt und reinigen der Fahrbahn.
  • Übergabe der Einsatzstelle an den Eigentümer.

 


1  

 

Einsatz 04/14

 

Einsatz 04/14 am 05.08.2014

Alarmierung: um 11.30 Uhr

Abrücken: LF10 um 11.34 Uhr 

Abrücken: MTW um 11.48 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 11.39 Uhr  

Eintreffen am Einsatzort MTW: um 11.55 Uhr

 

Verkehrsunfall auf der BAB7 im Bereich der Raststätte West in Fahrtrichtung Süden.

Drei PKW`s, ein Opel Zafira, ein silbergrauer Ford Focus und ein silberner Mercedes 500 SL sind in diesen Verkehrsunfall verwickelt. Ersthelfer leisten Erste Hilfe, der Rettungsdienst trifft gleichzeitig mit FW Dettingen an der Unfallstelle ein.

Verkehr fließt noch zäh am Unfallort vorbei.

Die Feuerwehr sichert die Einsatzstelle ab und unterstützt den Rettungsdienst bei der Betreuung der Verletzten. Insgesamt sechs Verletzte davon ein Schwerverletzter.

In Absprache mit der Polizei wird eine Vollsperrung der BAB 7 durchgeführt.

Der Brandschutz wir sichergestellt und die auslaufenden Betriebsstoffe aufgenommen. Die verstreuten Fahrzeugteile werden aufgesammelt und die Einsatzstelle gereinigt. Unterstützung des Abschleppdienstes bei der Bergung der Fahrzeuge. Übergabe der Einsatzstelle an die Polizei.

 


Einsatz 03/14

Einsatz 03/14 am 25.07.2014

Alarmierung: um 21.23 Uhr

Abrücken: LF10 um 21.27 Uhr 

Abrücken: MTW um 21.30 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF10: um 21.30 Uhr  

Eintreffen am Einsatzort MTW: um 21.33 Uhr  

 

Gemeldet wird ein hellblauer Falschirm in einem Baum in ca. 30-40m Höhe.
Die Zeugin steht im Parkplatzbereich der Rastätte West, und beschreibt die angebliche Absturzstelle ca.50 bis 100m Nördlich der Rastätte Ost.

Absichern und Einrichten des Bereitstellungsraumes an der Illertal Raststätte Ost und Befragung der Zeugen. Absuchen des Bereiches von der Rastätte Ost gen Norden von der Autobahn bis zum Illerkanal. Abklären ob an den umliegenden Flugplätzen Flugzeuge für einen Fallschirmsprung gechartert wurden. Der gemeldete Fallschirm konnte nach mehreren Sucheinsätzen nicht gefunden werden. Abbrechen der Suche in Absprache mit dem Kreisbrandmeister und der Polizei. Die Bayrische Polizei sucht mit Streifenwagen noch weiter und zieht den Einsatz eines Polizei- Hubschraubers in Erwägung.

 


1  

Einsatz 02/14

Einsatz 02/14 am 25.06.2014

Alarmierung: um 6.13 Uhr

Abrücken: LF8 um 6.20 Uhr 

Abrücken: MTW um 6.23 Uhr

 

 

Morgens um 6.13 Uhr wurden wir mit dem Alarmstichwort: " Vollalarm Technische Hilfe" zu einem schweren Verkehrsunfall auf die BAB 7  gerufen. Die Feuerwehren aus Altenstadt und Erolzheim wurden ebenfalls alarmiert. Ein Pkw war auf einen LKW aufgefahren und eingekeilt. Der Fahrer des PKW musste von der Feuerwehr Erolzheim und Altenstadt mittels hydraulischem Rettungsgerät befreit werden. Unsere Aufgabe bestand darin, den Brandschutz  mit dem Löschfahrzeug sicherzustellen, das Unfallfahrzeug zu sichern, und bei der schonenden Rettung zu unterstützen. Während der Rettungsmaßnahme und bis zum Abtransport des Verletzten war die BAB 7 vollständig gesperrt. 


 Einsatz 01/14

Einsatz 01/14 am 31.03.2014

Alarmierung: um 8.08 Uhr

Abrücken: LF8 um 8.16 Uhr 

Eintreffen am Einsatzort LF8: um 8.22 Uhr  

Wasser drückt über die Außenwand in den Keller. Erkundung der Einsatzstelle. Absperren des Hausanschlußes im Hydrantenschacht in Absprache mit dem Bauhofleiter. Aufnehmen des Wasser mittels Wassersauger. Einsatzstelle an den Eigentümer übergeben. Einsatzende gegen 9.10 Uhr.

 

 

 

337110