Auftakt zum Dettinger Gerätehausneubau wird mit einem Spatenstich gefeiert.

Im Beisein des neuen Kreisbrandmeisters Florian Peters wurde durch Bürgermeister Alois Ruf der symbolische Spatenstich zum neuen Feuerwehrgerätehaus gemacht.  Nach fast 2 Jahren Planungsphase konnte nun das Startsignal für den Neubau gegeben werden. Durch einen Beschluss des Gemeinderats, werden nun die 60 Mann der Feuerwehr und der Jugendfeuerwehr  in einem neuen Gebäude untergebracht.  Dieser Neubau löst das 1974 für 25 Mann gebaute und inzwischen viel zu kleine Gerätehaus in der Oberdettingerstraße ab.  Durch Architekt Mauerer wurde unter den neuesten Gesichtspunkten professionell, funktional und zukunftsorientiert geplant. Nach öffentlicher Ausschreibung konnte an die örtliche Firma Aumann der Auftrag zum Bau des Gerätehauses vergeben werden.  Kommandant Stefan Redle bedankte sich im Namen seiner Männer bei der Gemeinde sowie bei  allen an der Planung und Durchführung Beteiligten, für die gute und angenehme Zusammenarbeit. Den Bauarbeiten wünschte er einen harmonischen und allzeit unfallfreien Verlauf. Mit dem gemeinsam gesungenen Feuerwehrlied fand der Spatenstich dann seinen feierlichen Abschluss.


 

 

331880